Home | Kontakt

Zerkleinerer KFBio

Zeigen Sie dem Substrat die Zähne:
mit den Zerkleinerern KFBio 37 und KFBio 55
 
Die Zerkleinerer KFBio 37 und KFBio 55 dienen zur Aufbereitung von pflanzlichen Rohstoffen für die Biogaserzeugung.
Durch die kompakte Bauweise mit dem oben angebrachten Zerkleinerer in den Feststoffeintrag vorhandener Biogasanlagen zu integrieren. Dieser kann aber auch eigenständig betrieben werden.
Die Zerkleinerer bewirken eine intensive mechanische Vorbehandlung der Substrate. Somit wird die Gasausbeute beschleunigt und der Fermentationsprozess stabilisiert. Das Substrat wird stetig zugeführt und verarbeitet und die Verstopfungsgefahr ist geringer.
bei den bestehenden und neuen Biogasanlagen wird nicht mehr ausschließlich Mais eingesetzt. Durch den Einsatz von Rinder-und Pferdemist mit hohem Strohanteil und einem immer größer werdenden Angebot an Landschaftspflegegras ist es wichtig, die Substrate effektiv aufzuschließen. Diese Produkte können aber wegen ihres hohen Lignin-Gehaltes (Verholzung) nicht ohne weiteres in größeren Mengen eingesetzt werden, ohne ernsthafte Störungen und Produktionsausfälle zu verursachen. Durch die Zerkleinerung wir die Abbaubarkeit faserreicher Stoffe erhöht und somit das Spektrum für die Einsatzstoffe in einer Biogasanlage deutlich erweitert.
Um einen maximalen Erfolg der Zerkleinerung zu erzielen, sollte die Aufbereitung stets unmittelbar vor dem Einbringen erfolgen, um so einen hohen Energieverlust durch Zersetzung von organischer Trockensubstanz unter aeroben Bedingungen zu verhindern. Denn die aeroben Bakterien an der Umgebungsluft bauen genau wie die anaeroben Bakterien im Fermenter organische Trockensubstanz ab.
 
Funktionsprinzip Referenzen
Impressum | Sitemap | Kontakt |